Regenbogen-Shooting

l

Einigen Hundebesitzern ist dies vielleicht ein Begriff, anderen noch nicht…

Regenbogen-Shootings sind speziell für die Hunde gedacht, die in Kürze eine tiefe Lücke im Leben des Hundehalters bzw. der Familie hinterlassen werden. Aufgrund von Krankheit und / oder sehr hohem Alter.

Oft ist ein reguläres Shooting z.B. aus finanziellen Gründen nicht möglich. Um den Hundehaltern dennoch bleibende Erinnerungen zu schenken, möchte ich gerne meine Zeit zur Verfügung stellen und solche Regenbogen-Shootings anbieten. Allerdings muss ich das von der Anzahl her beschränken und mich darauf verlassen, dass bei den jeweiligen Hund-Mensch-Teams wirklich echter Bedarf besteht.

Jeder Fotograf regelt das ganz individuell für sich und seine Situation. Deswegen habe ich mir nun gründlich Gedanken hierzu gemacht.

Das Alter alleine ist in meinen Augen nicht immer das Hauptkriterium. Eine grundsätzliche Untergrenze würde ich also nicht ansetzen und alle betroffenen Hunde in die Auswahl nehmen. Glücklicherweise sind viele Hunde im hohen Alter noch fit und geniessen ihre Zeit mit der Familie ohne akute Anzeichen eines nahenden Endes. Ihr seht, es ist also eine ganz individuelle Angelegenheit.

Wer kann sich also für ein Regenbogen-Shooting anmelden?

Hundehalter deren geliebte Vierbeiner in absehbarer Zeit leider über die Regenbogenbrücke gehen werden.

 → Aufgrund Krankheit kann das natürlich Hunde jeden Alters betreffen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass sich eine große Anzahl an Hundebesitzern melden bzw. bewerben wird. Ich muss daher schon im Vorfeld um Verständnis bitten, wenn ich nicht alle Anfragen berücksichtigen kann.

Wer sich also für solch ein Regenbogen-Shooting melden möchte, kann sich per Email bewerben. Je mehr Informationen ich habe, desto besser kann ich alles einschätzen und mich dann schnellstmöglich melden.